Umsetzung des AGG in der Praxis: die AGG Beschwerdestelle

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), im August 2006 in Kraft getreten, hat anfangs für viel Verwirrung gesorgt. Inzwischen hat sich einiges geklärt. Das AGG will Beschäftigte in Betrieben und Dienststellen vor Benachteiligung schützen. Von Arbeitgebern und Dienstherren verlangt das Gesetz aktives Handeln, sowohl im Sinne der Prävention, als auch um bereits erfolgte Benachteiligung zu unterbinden. Damit […]

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – ein Papiertiger?

Das AGG hat für viel Unruhe in der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Dienst gesorgt. 2006 in Kraft getreten, soll das Gesetz Beschäftigte im Arbeitsleben vor Benachteiligung schützen. Arbeitgeber sind zur Prävention aufgerufen. Doch bei der Umsetzung in die Praxis stellen sich zahlreiche inhaltliche und organisatorische Fragen, auf die viele Dienststellen und Unternehmen noch keine befriedigenden Antworten gefunden haben. Wir bieten Ihnen Unterstützung an.

Entschädigung wegen einer Benachteiligung aufgrund des Alters

Wie wichtig Schulungen der Führungskräfte und des Betriebs- und Personalrats auch zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind, zeigt einmal mehr eine aktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 23. August 2012.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen