Erweiterung sozialer und kommunikativer Kompetenzen

Gleich acht Seminare und Workshops in unserem aktuellen Programm haben die Erweiterung sozialer und kommunikativer Kompetenzen in der Personalratsarbeit zum Ziel.

Menschen, die sich in der betriebliche Interessenvertretung engagieren, geraten häufig in Konflikte oder provozieren sie durch ihr Engagement: Nicht alle Beschlüsse des Betriebs- oder Personalrats stoßen in der Belegschaft oder beim Arbeitgeber auf Zustimmung, nicht jede Unstimmigkeit im Gremium selbst oder im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen ist problemlos aus der Welt zu schaffen.

Umso wichtiger für eine kräfteschonende, erfolgreiche Gremienarbeit ist es, den Umgang mit Konflikten zu trainieren. Wenn es darüber hinaus gelingt, die Entscheidungsprozesse innerhalb des Betriebs- oder Personalrats gut vorzubereiten und die Position des Gremiums anschließend mit Selbstbewusstsein und strategischem Gespür zu vertreten, sind wichtige Voraussetzung für den Erfolg Ihrer Arbeit gegeben.

Die folgenden Schulungen bieten Ihnen das notwendige theoretische und praktische Wissen an – und die Gelegenheit das Gelernte schon in der Seminarsituation auszuprobieren.

Professionelle Rhetorik in der Gremienarbeit

vom 26. bis 29. August 2013 in Berlin

Gesprächs- und Verhandlungstraining – Ziele und Strategien wirkungsvoller Kommunikation

vom 16. bis 19. September 2013 in Gotha

Zusammenspiel im Gremium – Wie viel Vorsitz braucht ein Team?

vom 5. und 6. November 2013 in Hannover

Vertrauensvolle Zusammenarbeit – Voraussetzungen für eine faire und themenbezogene Streitkultur

vom 18. bis 20. November 2013 in Münster

Deeskalationstraining – Individueller (und spontaner) Umgang mit Konflikten

vom 25. bis 28 November 2013 in Fulda

 

Eine besondere Verantwortung des Betriebs- bzw. Personalrats resultiert aus seinen Mitbestimmungsrechten im Gesundheitsschutz. In vielen Dienststellen und Unternehmen herrscht ein raueres Arbeitsklima als vor zehn oder 15 Jahren. Das wirkt sich auf die Gesundheit der Beschäftigten aus.

Menschen reagieren auf psychische Belastungen am Arbeitsplatz individuell unterschiedlich. Manche ziehen sich zurück, werden krank oder suchen Entlastung durch Medikamente oder Alkohol. Andere reagieren aggressiv, geben den Druck an Schwächere weiter, mobben.

Mit Unterstützung unserer Experten nähern wir uns in zwei Workshops den Problemfeldern Sucht und Mobbing. Ein weiteres Seminar hat die Verbesserung der Beratungskompetenz in betrieblichen Konfliktsituationen zum Ziel.

Alle drei Schulungen verbindet, dass für die Klärung der eigenen Rolle als beratende Person ausreichend Zeit eingeplant ist.

Workshop: Was tun bei Mobbing? Fachwissen und Beratungskompetenz für den Betriebs- und Personalrat

vom 10. bis 14. Juni 2013 in Göttingen

Workshop: Suchtprävention am Arbeitsplatz Abhängigkeit, Co-Abhängigkeit, Hilfe

vom 17. bis 21. Juni 2013 in Berlin – mit dem Besuch einer Fachklinik für Suchterkrankungen

Beratungskompetenz und Gesprächstechniken – Schwierige Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen erfolgreich meistern

vom 15. bis 18. Juli 2013 in Kassel

 

Die Schulungsinhalte finden Sie auf dieser Internetseite in der Rubrik Schulungen. Für Ihre Fragen sind wir gerne da.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen